Direkt zum Inhalt

Onlinebeteiligung zum Bebauungsplan Bebauungsplan Nr. 6522-3 "Kaiser-Karl-Ring 59-63 und Dorotheenstraße 103" (ehem. Post-Areal)

Onlinebeteiligung zum Bebauungsplan Bebauungsplan Nr. 6522-3 "Kaiser-Karl-Ring 59-63 und Dorotheenstraße 103" (ehem. Post-Areal)

Hier haben alle Interessierten die Möglichkeit, ihre Meinung zur Planung als öffentlich einsehbaren Beitrag einzureichen. Die abgegebenen Beiträge werden unten auf dieser Seite veröffentlicht. Die Beteiligung ist vom 21. Juni bis einschließlich 5. Juli 2024 möglich. 

Beitrag einreichen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Aktuelle Beiträge

Klimafreundliche Heizung

Gespeichert von Gast am

Je nach Gegebenheiten sollte eine klimafreundliche Heizung für die Wohnungen in dem Areal ermöglicht werden.

Wohnungen

Gespeichert von Gast am 5 Gefällt mir

Bezahlbarer Wohnraum! Bonn braucht Wohnungen, die sich Mensch leisten kann.

Wohnen und Kita - gutes Projekt

Gespeichert von Gast am 5 Gefällt mir

Viel Wohnen und viel geförderter Wohnungsbau. Das finde ich eine gute Lösung für die Nordstadt. Auch die Kita passt gut.

Kein Bau von Tiefgaragen

Gespeichert von Gast am 7 Gefällt mir 8 Gefällt mir nicht

Ein Bau von Tiefgaragen soll unterbleiben. Das ist möglich, wenn alle künftigen Mieter:innen durch Satzung geregelt auf PKW-Nutzung verzichten. Stichwort „Kostengünstiges Bauen“.

Sanierung vor Abriss

Gespeichert von Gast am 11 Gefällt mir 1 Gefällt mir nicht

Der Baukomplex parallel zum Kaiser-Karl-Ring soll nicht abgerissen werden. Die Stichworte dazu lauten „Graue Energie“ und „Sanierung vor Neubau“.

Keine Blockrandbebauung

Gespeichert von Gast am 11 Gefällt mir 2 Gefällt mir nicht

Das Areal soll nicht durch Blockrandbebauung geschlossen werden. Versiegelung soll, wo es möglich ist, vermieden werden. Stichwort „Gebäudeerwärmung / Stadtklima“.

Studierendenwohnheim auf dem Areal

Gespeichert von Gast am 13 Gefällt mir 2 Gefällt mir nicht

Gut für die Sozialstruktur im Stadtteil und passend zum Charakter der Altstadt wäre an dieser Stelle ein Studierendenwohnheim. Stichwort „Ausgleich zur zunehmenden Gentrifizierung“.

Cookies UI